×

Odi et Amo 29.05.2022, 18:15 Neue Residenz Salzburg

 

Lange Nacht der Chöre: Forelle Müllerin Art (2)

 
 Belcantochor Salzburg und Gäste 

25.05.2022, 21:45: Domchorsaal 
Kardinal Schwarzenberg Haus, Salzburg

Lange Nacht der Chöre Gesamtprogramm

Lange Nacht der Chöre: Forelle Müllerin Art

 
 Belcantochor Salzburg und Gäste 

25.05.2022, 21:45: Domchorsaal 
Kardinal Schwarzenberg Haus, Salzburg

Lange Nacht der Chöre Gesamtprogramm

Archiv

ValeriusCatullus 2

 

 Chorkonzert

29.05.2022, 18:15 

Neue Residenz Innenhof (Am Mozartplatz) Salzburg 
Reihe: Klang in der Residenz_ Chorverband Salzburg

Odi et Amo*
Lieben oder Hassen? Ich weiss es nicht, und es quält mich!

Das ewige Thema von Sehnsucht, Liebe und Eifersucht zieht sich durch das Programm. Bei Carl Orff und dessen Catulli Carmina geht es da auch durchaus unverblümt erotisch, ja fast pornografisch zur Sache. In Latein allerdings, wenn da der Dichter Catull seine Liebesbriefe verfasst. Leider geht die Sache nicht besonders gut für die jungen Liebenden aus, die auf die ewige Liebe schwören. Die Wette gewinnen- ähnlich wie in Mozarts Così fan tutte- die Alten (zynischen Philosophen ). Nun ja, die Jungen lassen sich die Hoffnung trotzdem nicht nehmen. Und sie haben Recht. 

Johannes Brahms hat 1870 seinen Liebesliederwalzer op. 52 vierhändig mit Clara Schumann uraufgeführt. Auch Brahms, der ewige Junggeselle, war stets verliebt und schnell wieder abgekühlt. Sehnen und Flüchten, bevor es ernst wird. Da eignen sich zum Verlieben idealerweise Menschen, die für eine ernsthafte, dauerhafte Verbindung ohnehin nicht zur Verfügung stehen konnten: Clara Schumann, Julie Schumann (ihre Tochter), Agathe von Siebold, Bertha Porubszky, Elisabeth von Herzogenberg, Hermine Spies.

Und da der gute Johannes aus Hamburg- wie viele seiner Künstler Zeitgenossen- mit dem Geiger Joseph Joachim übereinstimmte, dass jeder "leise Druck der Fesseln" die Entfaltung des Genius behindere, schreibt er mit Mitte fünfzig, am 7. Januar 1888, an den Schriftsteller Victor Widmann, daß er "keine Oper und keine Heirat mehr versuchen" werde. 

Musik und Texte (Auswahl) 
Johannes Brahms (1833-1897)  aus: Liebesliederwalzer, op.52     

Carl Orff (1892-1982)  aus: Catulli Carmina , III.Act

Gabriel Fauré ( 1845-1924): Cantique de Racine

Ausführende: 

Belcantochor und Gäste
Soli: Ami Mizuno- Sopran; Filipp Modestov-Tenor
Klavier: Hans Josef Knaust

Leitung: Gertraud Steinkogler-Wurzinger und Hiroyuki Ohara
Moderation: Gertraud Steinkogler-Wurzinger

*Es kann sein, dass das Konzert bei allzu schlechtem Wetter abgesagt werden muss

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.